Um das Verfahren der Beschichung von Teilen zu beginnen, ist es notwendig, die Teile, die beschichtet werden sollen, vorzubehandeln. Die Vorbehandlung der Oberfläche kann durch Sandstrahlen der Oberfläche und chemisch durch verschiedene Mittel durchgeführt werden, abhängig vom Material, das zu verarbeiten ist. Chemische Vorbehandlung wird in der Zusammenarbeit und Beratung von erstklassigen Technologen aus eminenten Unternehmen im Gebiet Metallschutz.

• Chemische Vorbehandlung kann tunneltyp oder Typ der offenn Wannen (Kollektor) sein
• Behandlung der Teile wird durch Aufsprühen beim Druck von 1,5 bis 2 bar durchgeführt
• Die gesamte chemische Vorbehandlung wird aus säurefestem Edelstahl gemacht
• Rampen sind aus Polypropylen- oder Edelstahlröhren mit Gelenkventilen, die unabhängig voneinander gelenkt werden können.
• Umwälzpumpen sind zentrifugal Edelsteinpumpen mit Gleitringdichtungen

- Tunneltyp der chemischen Vorbehandlung

Dieses Konzept der chemischen Vorehandlung wird hauptsächlich auf Taktsysteme angewendet. Eine Gruppe von Teilen, die im Tunnel liegen, wird chemisch behandelt und der gesamte Prozess wird beim stationären Förderer ausgeführt. Jeder Wirkstoff  hat seinen eigenen Satz von Rampen und wird durch Einzugsgebietsebene und Klappensystem zu seiner Wanne zurückgeführt. Mischen von Flüssigkeiten ist praktisch ausgeschlossen.

-Typ der offenen Wannen

Je nach der Art des Metalls, das chemisch behandelt wird, besteht chemische Vorbehandlung aus mehreren Zonen. Jede Zone ist physisch voneinander getrennt. Das Mischen wird auf Minimum reduziert, weil es Türen zwischen den Zonen gibt. Dieses Konzept wird auf kontinuirlichen Durchlauföfen angewendet.

Für bestimmte Solutions ist Heizung notwendig und sie wird durch Plattenwärmetauscher aus Edelstein ermöglicht, die mit unabhängigem Heizungskessel verbunden sind. Dieses System befindet sich neben der Wanne. Die Temperatur der Solutions wird durch digitale Temperaturregler oder durch PLC automatisch angegeben.